Abfallarten   Seite 2

Nicht gefährliche Abfälle

Gemischte Bau- und Abbruchabfälle (AVV 17 09 04)

Diese Mischung aus Abfällen entsteht bei Abbrüchen, Entrümpelungen, Um-,Aus-,Neubauten. Es handelt sich um ein Gemisch aus diversen Baumaterialien wie z.B. Holzabschnitte, Verpackungsmaterial, Gipskarton u. Heraklith mit Anhaftungen, Kabelabschnitte, PVC, Teppiche, Tapetenreste, leere Eimer und Säcke, Kehricht, Laminat. Ausgenommen sind Sonderabfälle wie Farben, Lacke, Spraydosen, Batterien, Öle und Fette usw.

Gemischte Siedlungsabfälle (AVV 20 03 01)

Als Siedlungsabfälle bezeichnet man Abfälle aus privaten Haushalten, Wohnungsauflösungen und Gewerbeabfälle aus Handwerk und Industrie Ausgenommen sind ebenso Sonderabfälle, die speziell transportiert und entsorgt werden müssen.

Wertstoffe

Unvermischte, sortenreine, gesondert gesammelte Abfallarten wie zum Beispiel Kartonagen, Altpapier, saubere Folie, Glas, Schrott können wieder verwertet werden.

Kleinmengen (haushaltsübliche Mengen) dürfen von Privatpersonen auf den Wertstoffhöfen des Landratsamtes Bodenseekreis kostenlos abgegeben werden.

Gefährliche Abfälle im Baubereich

Kohlen- und teerhaltige Produkte (AVV 17 03 03)

z.B. Dachpappe, Teerbahnen, Böden mit teerhaltigem Anstrich.

Anderes Dämmmaterial das aus gefährlichen Stoffen besteht oder solche enthält (AVV 17 06 03)

z.B. Glaswolle, Steinwolle, Dämmplatten

(Anlieferung und Annahme auf der Deponie nur in Säcken verpackt!!)

Asbesthaltige Baustoffe (AVV 17 06 05)

Eternit

Asbesthaltige Rohre, Blumentröge, Dacheindeckungen (Anlieferung und Annahme auf der Deponie nur vorschriftsmäßig verpackti BIG BAG oder Plattensäcke!!)

Holz Sorte A IV (AVV 17 02 04 oder 19 12 06)

behandeltes, imprägniertes Holz.

Detaillierte Auskünfte zu Abfallsorten, Annahmekriterien auf den Deponien, Verpackungsvorschriften, Sortier- und Trennpflicht von Abfällen, sowie aktuelle Vorschriften und Änderungen erhalten Sie auch beim Abfallwirtschaftsamt des LRA Bodenseekreis.

zurück . . .